hafenrummel

Hafenrummel – Kindergeburtstag

Hafenrummel – Kindergeburtstag

Hafenrummel – Kindergeburtstag
3.56
1

Editor Rating

Konzept / Idee:
Kosten:
Freundlichkeit:
Kleinkinder:
Sauberkeit:
Essen & Trinken:
Anbindung ÖPNV:
Spass der Kinder:
Spielangebot:

Hafenrummel - Der Piratengeburtstag

Eine tolle Idee mit toller Umsetzung der 11 Stationen. Für die Kinder ist der Tag gut rum gegangen. Negativ war leider das Essen und das bei der Auswahl der Getränke die einfache Wasserkaraffe fehlte. Wünschenswert wäre ein Wickeltisch für die Kleinen. Die Kosten waren OK, für 10 Kinder und 2 begleitende Erwachsene waren es Gesamtkosten von 172.80 Euro. Sparen kann man wenn man nicht den Piratengeburtstag bucht sondern die normale Variation und statt der Piratenrolle vielleicht mal den Crepes versucht. 
Unser Fazit ist das es noch Möglichkeiten zur Verbesserung gibt. Allerdings finde ich das der Hafenrummel auf einem guten Weg ist, die Bedienung und der Kontakt war sehr nett.

Hafenrummel – Der Piratengeburtstag

Kindergeburtstage sind doch immer was ganz besonderes. Als Kind wollte ich gerne mit meinen Freunden ins Fussballstadion, in einen Zoo oder mit den Kumpels auf die Kirmes gehen, bei mir klappte das nicht so. Jetzt versuche ich es bei meinen Kindern umzusetzen. Den Zoo oder die Feier im Fussballstadion, das hatten wir in den letzten 11 Jahren schon alles. Es wird auch jedes Jahr nicht einfacher etwas interessantes zu finden, denn auch die Ansprüche meiner Kinder steigen mit jedem Geburtstag. Dieses Jahr war der Wunsch den Kids Spiel, Spass und Spannung , was liegt da näher als der HafenRummel in der ehemaligen Energiezentrale des Bremer Hafens.

Was auf der HafenRummel Seite stand hat mich neugierig gemacht. „Feiert bei uns im HafenRummel einen grandiosen Piratengeburtstag. Ihr verkleidet Euch- und bei uns gibt`s dazu eine Augenklappe gratis-
und natürlich einen Piratentisch mit Piratentellern und Bechern…“. Na da war ich mal gespannt und habe den Piratengeburtstag für 10 Kinder und 2 Erwachsene bestellt.

Eingang und erster Eindruck

Schon von weiten sieht man den Eingang mit dem großem Banner auf dem Hafenrummel steht. Ein paar Stufen nach unten gelangt man in den Gastraum in dem sich die Tische und die Theke zum bestellen befindet. Alles aufgeräumt und ich finde es sieht so aus wie in einer HafenKantine. Unser Geburtstagstisch ist mit Piratentischdecke und Goldtalern gedeckt.

Bevor es los geht

Erklärung bevor es los geht

Bevor es los geht gab es noch eine Erklärung und die 10 Kinder die es kaum abwarten können wurden in 2 Gruppen aufgeteilt. Alle sind schon ganz nervös, denn neben der Theke befindet sich eine verschlossene Tür und dahinter ist anscheinend das weshalb wir heute hier sind.

 

Los gehts

Hafenrummel start

Und die Tür öffnet sich und die Kinder betreten den Raum der Spiele, alles ist sehr dunkel und als erstes kucken wir uns alles an. Ich möchte hier garnicht über die Stationen schreiben, es wurde einer Kirmes aus den 50ér Jahren nachempfunden. Vieles Bekanntes sieht man hier vieles davon was es noch heute auf dem Jahrmarkt zum spielen gibt. Vieles stellt einen vor Herausforderungen und man muss es durch Ideen und Geschicklichkeit bewältigen. Neunzig Minuten werden die Kinder durch die 11 Spielstationen in den Bann der 50ér Jahre gezogen.

Nach dem Spiel kommt Hunger und Durst

Essen PiratenrolleAuswertung das wars

So gerne ich nur positives berichten möchte, hier kommt jetzt leider ein erstes Problem. Die Piratenrolle schmeckte den Kindern leider garnicht, an der lieblosen „Dekoration“ sieht man auch schon wie es schmeckt. NaJa vielleicht war das der Grund warum Piraten damals an Skorbut erkrankt sind 😉 Ich wünsche mir das hier etwas geändert wird, das kostet leider Kunden und dem Hafenrummel wünsche ich das jeder wieder kommt, denn die Idee und Energie muss unterstützt werden. Wir haben uns danach geärgert das wir nicht den Crepes bestellt hatten. Bei den Getränken hätte ich mir einfaches Wasser in Karaffen gewünscht, da wären viele Eltern glücklicher als mit diesen ganzen Fritz Produkten.

Nach dem „Essen“ gab es eine Auswertung und jedes Kind hat eine Urkunde mit seinem Punktstand bekommen. Schöne Idee mit einem durchdachten Konzept und Design.

Die Zeit verging super und die Kinder hatten ihren Spaß, als wir gingen waren es 3 Kindergeburtstage. Was etwas zu voll und zu laut war, in dieser kleinen Kantine war nicht viel Platz und dann über 30 Kinder. Wir waren froh als wir fertig waren. Allerdings verständlich, denn Wirtschaftlich muss man ganz schön Leistung zeigen damit sowas rentabel ist.

Einen Wunsch hätte ich noch, uns fehlt egal wo eine Wickelstation. Wo wir auch sind ist es für uns ein Zeichen der Kinderfreundlichkeit. Heute ist es ja gar kein Problem mehr so etwas ausklappbar irgendwo platzsparend zu montieren.

Weiteres sollte jeder selber herausfinden, der Hafenrummel ist es wert das er besucht wird. Vielleicht ändert mein Bericht ja die paar negativen Punkte. Aber auch so hatten die Kinder Spass und die Zeit verging super. Das Einzige was fehlte war die versprochene Piraten Augenklappe, aber die hat niemand vermisst.

Jetzt sind es 3 ½ von 5 Sternen, aber ich bin mir sicher das wird sich verbessern. Ich werde es mit den Kindern überprüfen und hier schreiben und gegebenenfalls die Sterne ändern.

zoo bremerhavenBremerhaven Zoo